125 Jahre Feldpost

CHF 25.00

Kategorie:

Beschreibung

Die Feldpost ist das Bindeglied zwischen der Truppe und den Lieben zuhause. Über die Jahrzehnte machte sie die Veränderungen der Armee mit, ohne die Bedürfnisse der Zivilbevölkerung aus den Augen zu lassen. Sie passt ihre Strukturen der modernen Briefverarbeitung an, sie behauptet sich im rasanten technologischen Wandel und sie hält fest an bewährten Dingen wie dem praktischen Wäschesäcklein.

Mit den fest zugeteilten Waffenplatzpoststellen ist die neue Feldpost näher bei den Kunden denn je. Noch immer erreichen Briefe, Pakete und Zeitungen die Truppen mit A-Post. Die Feldpost leistet täglich Aktivdienst. Ihre Arbeit unterstützt die Moral der Truppe.

In der Schweizer Armee sind rund 400 Angehörige der Feldpost dafür zuständig, dass die Angehörigen der Armee (AdA) auch während des Militärdienstes in den Genuss von Postdienstleistungen kommen. Die Feldpost ist eine Organisationseinheit der Schweizerischen Post und der Logistikbasis der Armee (LBA) zur Zusammenarbeit zugewiesen.

Die Feldpost feierte am ersten Wochenende im Mai 2014 ihr 125- jähriges Jubiläum. Der Umzug durch Murten mit der letzten noch intakten Feldpostkutsche aus dem Jahr 1903 entpuppte sich als Höhepunkt des Tages. Prominente Persönlichkeiten aus Politik und Militär hoben die Zuverlässigkeit der Feldpost hervor. Der damalige Armeechef André Blattmann erinnerte sich an seine ersten Briefe in der Rekrutenschule. Viele ehemalige Feldpöstler tauschten am Jubiläumsfest Erinnerungen von früher aus und die junge Generation zeigte, was in ihr steckt.

Wenn Sie jemandem bei der Armee eine Freude machen möchten, geht das ganz einfach: Die Post befördert Brief- und Paketsendungen an Armeeangehörige bis zu einem Maximalgewicht von 5 kg (ohne Zusatzleistungen) kostenlos.

Schweizerische Post (Hrsg.): «125 Jahre Feldpost – 1889-2014», Feldpostdirektion, Bern